Nad schnackt – Von Ausstellungen, Shops und Lux-Videos

Hey,

heute gibt es viel zu sehen. Zuallererst geht es natürlich um die Jahresausstellung der HAW Hamburg, die von Donnerstag bis Samstag im Department Design stattfand. Neben guter Stimmung und dem ein oder anderen Gratis-Bier gab es unglaublich viele, interessante Werke, die man sich ansehen und teilweise sogar erwerben konnte (das gilt vor allem für Postkarten, kleine Skizzenhefte und sogar Parfum- oder Bierdeckelsets). Das Interessante daran: Dadurch, dass auch die Medienleute bei uns im Gebäude ansässig sind und wir ein breitgefächertes Studiengangangebot haben, gab es quasi alles: Skulpturen, Kino, Malereien, Illustrationen, Videoinstallationen, Spiele, Sounddesignprojekte, Kleidungen aller Art, Bücher, Hefte, Plakate, Fotografien, Corparate Design Konzepte und und und.

Wer sich ein Video von meiner Buchpräsentation von “Lux und das Glück“ ansehen will, kann das unter folgendem Link gerne tun. Ich war ziemlich aufgeregt und ich bin es definitiv nicht gewohnt, gefilmt zu werden. Der Kameramann hat mir nicht mal gesagt, wann er anfängt zu drehen^^

Zur Buchpräsentation

Nachdem man sich in beiden Gebäuden alle Etagen geballter Kunst angesehen hatte, fühlte man sich gleichermaßen erschlagen und inspiriert. Daher war ich auch alle drei Tage da. Erstens, weil man an einem Tag einfach nicht alles sehen KANN, und Zweitens, weil einem auf dem ersten Blick viele Dinge verborgen bleiben, die man erst beim erneuten, genaueren Hingucken entdeckt. Die Vielseitigkeit beeindruckt mich jedes Jahr wieder und jedes Mal fühlt man sich ein wenig  bedrückt und gleichzeitig erhoben. Schwer zu beschreiben, dieses Gefühl, wenn man weiß, dass man etwas geschafft hat, aber andere in anderen Dingen sehr viel talentierter sind und Unglaubliches erschaffen.

Unten gibt’s in der Galerie übrigens eine kleine Auswahl von Fotos von der Ausstellung. Ich denke, sie geben  einen ganz guten Überblick über die Veranstaltung. Meine eigenen Projekte zeige ich übrigens im Laufe der kommenden Wochen.

Aber nun zu einem anderen Thema: Es ist Wahnsinn- die Marder-Beutel sind frisch und fertig gedruckt! Gleichzeitig hat lexvandis.com einen neuen Reiter bekommen: Den Shop. Jaja, es gibt immer wieder Neues zu entdecken. Die „Über mich“-Seite wurde auch ein wenig entschlackt und überarbeitet und mal sehen, was mir sonst noch so einfällt. Auf jeden Fall gilt: Wer Interesse an einem Beutel hat, kann einfach im Shop ein wenig herumstöbern. Noch ist er natürlich recht klein, aber das gibt sich sicherlich mit der Zeit.

 

Das war mal wieder viel Neues für heute. Ich hoffe, euch gefallen der Shop und das Video und die Bilder^____^

 

Bis nächste Woche dann!

 

Eure Nadine



Hinterlasse eine Antwort