Nad schnackt – Von der Jahresausstellung und Teil1 des Typografiekurses

Hey,

da sich das Semester dem Ende entgegenneigt, hau ich jetzt alles raus, was ich euch an Entwicklungen und Aufgaben der einzelnen Unikurse zeigen kann^____^ Heute geht es wieder um „Grundlagen der Typografie“ (HIER hatte ich euch einen ersten Eindruck des Kurses vermittelt). Insgesamt würde ich sagen, dass der Kurs sehr experimentell ist und uns, laut Aussage des Profs, „lehren soll zu lernen“.

 

Die erste Herausforderung war, ein Cover für das Kulturmagazin „Du“ zu entwerfen. Dabei sollten wir verschiedene Herangehensweisen und gestalterische Techniken anwenden und experimentieren. Anfangs war „Muster und Struktur“ das Leitmotto, an dem wir uns orientieren sollten. Ich habe mich dafür entschieden, mit klaren und feinen Linien und Punkten/Rastern zu arbeiten, um so interessante Bilder entstehen zu lassen.

Die zweite Teilaufgabe bestand darin, mithilfe von Form und Farbe interessante Kompositionen zu entwickeln und zu sehen, wie die Farben und Formen miteinander agieren und einander beeinflussen. Ich habe dabei mit Illustrator gearbeitet und mit ganz einfachen Formen wie Quadraten durch Transparenzen Überlagerungen erzeugt. Durch dieses Übereinanderschieben der Farbflächen entstehen neue Farbtöne. Als Grundlage für diese Experimente waren die Arbeiten von Max Bill.

Die dritte und letzte Teilaufgabe für das Cover des „Du“-Magazins befasste sich mit Strukturen. Man sollte mithilfe von Strukturen und Mustern eine interessante Bildwelt erschaffen. Da ich Lust hatte, dieses Mal mit Fotos und Bildern zu arbeiten, verwendete ich die Strukturen meist nur als halbtransparente Ebene über den Fotos oder ich erzeugte durch das großflächige Setzen von Schrift eine Art Muster oder Raster.

Mit diesen drei Teilaufgaben war das Thema „Cover für Du – das Kulturmagazin“ abgeschlossen. Welche Arbeiten findet ihr gut, welche nicht? Kommende Woche werde ich mich mit meinem Prof zusammensetzen und gucken, welche Arbeiten sich eventuell sogar für die Jahresausstellung des Design Departments eignen.

Ich möchte euch alle übrigens herzlich zur Jahresausstellung „Rundgang“ des Department Design der HAW Hamburg einladen^_____^ Vom 10.07.–12.07.2014 kann sich jeder die gesamten Arbeiten ansehen, die von allen Studiengängen (Kommunikationsdesign, Illustration, Mode-/Textil- und Kostümdesign) innerhalb der letzten beiden Semester entstanden sind. Auch Abschlussarbeiten werden hier präsentiert – es wird also hochinteressant. HIER geht’s zur Veranstaltung auf Facebook.

Nächste Woche gibt es dann Teil 2 des Typografiekurses – und es wird spannend, denn die zweite Aufgabe war es, eine eigene Schrift zu entwickeln. Nicht verpassen!

Bis zur nächsten Woche dann,

Eure Nadine



3 Kommentare zu “Nad schnackt – Von der Jahresausstellung und Teil1 des Typografiekurses”

  1. Muma sagt:

    Sehr gut erklärt! So wird dieses Thema auch für Laien verständlich, und es macht absolut Lust auf mehr! Die Cover-Versionen für das “Du”-Magazin sind sehr gut gelungen! Mehr davon – ich freu mich schon auf den nächsten Vlog!

  2. […] Woche geht’s weiter mit Teil 2 meines Typografiekurses. Wer Teil 1 verpasst hat, kann HIER klicken.Heute geht es weiter mit der zweiten Teilaufgabe des Kurses: Dem Entwurf einer eigenen […]

  3. […] der Typografie“. Wer die ersten beiden Teile verpasst hat, kann für den ersten Teil HIER und für den zweiten Teil HIER […]

Hinterlasse eine Antwort